Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Der Rettungsflug
Autor: Jürgen Menzel
Eingestellt am: 22.03.2004
Seite 3 von 3

Alle plagte der Gedanke, werden wir es denn noch schaffen?
Wo ist hier die nächste Tanke, wo wir neuen Kraftstoff raffen?
„Macht euch gar nicht erst die Mühe, denn wir brauchen Kerosin,
und nicht diese Autobrühe, die wird keinen Rotor ziehn.“
„Fliegen wir noch ein Stück weiter, mit `nem kleinen bisschen Glück,“
sprach der fliegerische Leiter, „Da kommt eine Schnapsfabrik!“

Als wir endlich notgelandet, kam der Firmenchef gerannt.
Er empfahl uns, fachlich richtig, einen starken Obstlerbrand.
„Beste Ware sollt ihr kriegen, neunundneunzig Vol. – Prozent,
damit könnt ihr super fliegen, hört, wie die Turbine rennt!“
Und der Chef hat Recht gehabt, keiner hätte es geglaubt,
dass die Bäume nach dem Blitzstart rundherum total entlaubt!

Hurtig weiter, plötzlich Nebel, Drähte ziehen quer durchs Land.
Leider haben sie vor Freude alles bisschen spät erkannt.
„Ach, die Drähte, sprach der Flieger, sind doch alle butterweich!“
„Ich mach`s wie der tapfre Schneider, sieben sind`s auf einen Streich!“
Autsch! Der Durchflug hat geklappt. Hinten hört man leises Munkeln,
alle Kabel sind gekappt, eine Großstadt liegt im Dunkeln....

Und zum Schluss, wie soll ich`s sagen, kam die Dicke zur Besinnung
und blamierte mit paar Worten eine ganze Rettungsinnung.
„Ich war plötzlich eingeschlafen, das passierte mir noch nie,
und der Föhn, sie können`s glauben, der lief nur mit Batterie!“
Ja, hier endet die Geschichte, alle haben sehr gelacht.
Der das schrieb, hat keine Ahnung, hat sich alles ausgedacht!


zurück   1  2  3   
(6076)
Share in Facebook

* Aktuelles * (19.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de