Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Hauptgewinn
Autor: Peter Rieger
Eingestellt am: 23.07.2008
Was sind wir doch alle für Gewinnernaturen. Andauernd klingelt das Telefon und eine Stimme vermeldet mir wieder den Gewinn eines Autos. Mitgespielt habe ich freilich nirgends und so kommen mir diese Freudenbotschaften auch reichlich suspekt vor.
Mit meinem Kollegen habe ich jahrelang eine Klein-Lotto-Spielgemeinschaft aufrechterhalten, wobei wir jeden Montagmorgen, wenn wir uns an der Stätte unseres Wirkens wieder begegneten, die Hoffnung auf das nächste Wochenende verlagerten. Wie haben wir uns die Gewinnsituation ausgemalt; beim Verlassen der Arbeitsstelle hätten wir dem Chef noch generös ein Hähnchen oder eine Currywurst hoch geschickt, aber es sollte einfach nicht sein.
Früher als Kind habe ich immer im Kaufladen alle Preisausschreiben mitgemacht und die Karten meinem Vater zum Einwerfen mitgegeben. Ich habe gewartet und gewartet und die Gewinne wollten sich einfach nicht einstellen, bis der Postle irgendwann einen Karton Päcklessuppen abgab - ich hatte schon meinen Senior in Verdacht, dass er meine Karten gar nicht in den Postkasten geworfen hatte.
Nun ja, schwamm drüber – es gab noch den einen oder anderen Kleingewinn, aber dann hörte ich mit der Preisausschreibenmitmacherei auf, weil uns die Päcklessuppen zu den Ohren herauskamen und sich bei mir die Solvenz aufgrund Gehaltempfangs begründete.
Nun gewinne ich per Telefonbenachrichtigung ein Auto am anderen, obwohl ich nirgends eingezahlt oder sonst auf mich aufmerksam gemacht habe.
Ich habe doch gar keinen Platz für die vielen Autos, also sollte ich vielleicht mal einige Parkplätze oder Garagen gewinnen. Bitte melden Sie sich doch vor den Autoverteilern, liebe Parkplatz- und Garagenverloser.
Den Hauptgewinn meines Lebens habe ich eh schon, da braucht mich sowieso niemand mehr anzurufen; sie sitzt jeden Abend mit mir auf dem Sofa und dann können uns alle sonstigen Gewinnverteiler gestohlen bleiben…..


(5778)
Share in Facebook

* Aktuelles * (23.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de