Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Kaum
Autor: Thorsten Trautmann
Eingestellt am: 03.08.2007
Kaum ein Moment ohne wandernde Gedanken,
Kaum ein Weg ohne hemmende Schranken.
Kaum ein Wort, das nicht sinnlos erscheint,
Kaum eine Träne, die meine Seele nicht weint.

Kaum ein Blick, der einen zweiten lohnt,
Kaum ein Gedanke, der mein Gewissen schont.
Kaum ein Raum, den ich nicht verlassen will,
Kaum ein Verlangen, das ich hier still.

Kaum ein Mensch, dem ich hier vertrau,
Kaum eine Landschaft, die ich mir anschau’,
Kaum ein Leid, das ich hier nicht sah,
Kaum noch Hoffnung, denn du bist nicht da.

Für meine Frau Sylke. Geschrieben beim Einsatz G8 in Heiligendamm


(5865)
Share in Facebook

* Aktuelles * (22.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de