Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Perfekt
Autor: Thomas Knackstedt
Eingestellt am: 25.03.2007
Dieser Text im pdf-Format: Perfekt.pdf (42 kByte)
Am Anfang läuft nicht viel zusammen. Fast gar nichts. Wenn Du raus kommst, in das grelle Licht gestoßen wirst, dann kannst Du nichts…fast nichts. Schreien, okay. Mit den Beinen strampeln und die Hände wild in die Luft stoßen, das war es dann aber auch schon. Gut, dass man davon nicht all zu viel mitbekommt. Sehr gut. Kein gutes Gefühl, so vollkommen hilflos zu sein.
Was folgt ist eine Reihe von Jahren, in denen es nur Schritt für Schritt weiter geht. Im wahrsten Sinne des Wortes. Die Selbständigkeit will gelernt sein, falls man es überhaupt hinbekommt. Jedes einzelne Wort stopft man mühsam in dein Gehirn hinein, jede Geste, jeden Satz, jede noch so kleine Bewegung. In deinem Kopf ist so unendlich viel Platz, dass er praktisch grenzenlos aufnahmefähig ist. Wenn Du glaubst, es geht nichts mehr hinein, sind da noch immer Galaxien an Platz für Träume, Wünsche und Phantasien. Allerdings wird der meiste Platz leer bleiben. Ein Leben lang.

Klicken Sie zum Lesen des gesamten Textes auf die pdf-Datei


(7042)
Share in Facebook

zur Textübersicht      über den Autor

Weitere Texte...
Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /is/htdocs/wp1000685_OUQLMUFUGU/www/ppo/seite02_texte.php on line 343
Titel Autor(in) Datum
KrankThomas Knackstedt20.11.2008
Der Stein am MeerThomas Knackstedt24.10.2011
KennyThomas Knackstedt01.04.2014
90 GradHartmut Berg02.07.2011
...am Leben gelassenDetlef Lippek16.03.2006
Das Märchen und die WirklichkeitManiola Jurtina06.02.2012
* Aktuelles * (22.04.2018)
News:

Neue Texte:
Warum? (B. Doering)
Vorbei (T. Knackstedt)
Alles was geht (D. Breitenbach)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2018, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de