Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Das erfolgreiche Kind
Autor: Uwe Hartig
Eingestellt am: 26.10.2006
Seite 2 von 2

Seitdem ich diese grundsätzlichen Sachen für meinen Sohn entschieden und ihm damit den Weg ins wahre Leben bereitet habe, sind vier Jahre vergangen. Gerade heute habe ich ihn von unseren gemeinsamen Freunden, die selbst keine Kinder haben, abgeholt. Als ich an den Mülltonnen vorbeikam, war der Hausmeister gerade dabei eine völlig verängstigte Katze aus der Mülltonne zu locken.
Überglücklich wurde ich in Empfang genommen.
“Euer Kind... also ich muss schon sagen, phantastisch!“
“Ach ja...?!“
“Ja wirklich. Stell Dir vor, er kann den Fernseher allein einschalten und kennt alle Werbungen auswendig.“
Nun ja, sie hatten wirklich nicht viel mit Kindern zu tun, sonst hätten sie gewusst, dass eine Fernbedienung für ein durchschnittliches Kind schon mit zwei Jahren keine Herausforderung mehr darstellt. Mit Zwei hatte ich Max gerade einmal beigebracht, wozu der Lautstärkeregler ist. Irgendwann mussten wir uns auch mal ausschlafen. Kindererziehung ist schließlich nicht ohne.
Am hilflosen Lächeln von Renate erkannte ich, dass noch etwas nicht stimmte. Sie schaute Herbert an und der nickte ihr zu. “Mit der Fernbedienung, da macht er immer etwas zu doll.“ Herbert ging an ein Schubfach im Wohnzimmer und holte eine durchsichtige Plastiktüte heraus. Ich kannte den Anblick von zu Hause. Drei Fernbedienungen die aussahen, als hätte man sie gegen die Wand geworfen. Mein Fehler. Ich konnte mich noch genau an den Tag erinnern, als mein Sohn seine erste Fernbedienung in der Hand zerquetschte. Am gleichen Tag nahm ich ihm seine zusätzlichen Gewichte ab, ich hatte sie einfach vergessen.
“Und er spricht etwas schlecht.“
Ich hätte ihnen natürlich sagen können, dass das an der silbernen Taschenuhr meines Großvaters lag, auch jetzt zeichneten sich deren Konturen deutlich auf Maxis linker Wange ab. Wie ich fand war das Verhältnis zur Uhr etwas innig, aber später würde eine Freundin hier Wunder wirken. Er könnte seine Liebe sozusagen übertragen.
“Und seit heute Morgen ist unsere Katze verschwunden. Max sagt, er hat sie auch nicht gesehen, stimmt’s Max?“
Max schaute mich grinsend an und schüttelte den Kopf. Seine Zähne blitzten verdächtig.
“Ist sie schwarz?“ fragte ich Renate.
“Ja genau!“
“Dann habe ich sie nicht gesehen.“ Ich schaute in die enttäuschten Gesichter und sofort tat mir mein kleiner Scherz leid.
“Hat sich bestimmt verlaufen, ich glaube ich habe sie zuletzt in der Mülltonne. im Hof gesehen.“
Was soll ich sagen: Max hat's geschafft, ich bin stolz auf ihn. Er ist First Manager Assistent in einer nicht unbedeutenden Firma, hat sein eigenes Büro und niemals Probleme mit Kollegen. Die Schranke am Pförtnerhäuschen konnte er schon nach drei Monaten ohne nennenswerte Probleme bedienen. Was Erziehung alles ausmacht.


zurück   1  2   
(6117)
Share in Facebook

* Aktuelles * (18.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de