Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Schauspielschule "Dülmen"
Autor: Michael Gödeke
Eingestellt am: 05.08.2006
Der Einsatz kam über die Leitstelle: Bahnhof Borbeck. Dort Person auf Strommast. Will sich umbringen. Feuerwehr ist unterwegs.
Wir übernahmen und waren ziemlich schnell dort. Es ergab sich folgendes Bild: Direkt neben der erhöhten Bahntrasse befand sich ein ca. 30 Meter hoher Strommast. Auf dem Ausleger befand sich ein Mann, der die bei Suizidabsichten üblichen Worte schrie. Also trafen wir die ersten Maßnahmen, wie Absperrung und Freihalten der Wege vor den vielen Schaulustigen, Durchsage der Sachlage an die Leitstelle, Anforderung von Verstärkung.
Mittlerweile traf die Feuerwehr ein. Nach deren Einschätzung der Lage war es nur möglich, ein Sprungtuch einzusetzen.
Die Feuerwehr legte das Sprungtuch bereit und der Einsatzleiter fragte, ob wir nicht aushelfen könnten, da das Tuch nicht von allen Feuerwehrmännern besetzt werden kann. Kein Problem. Wir reihten uns in den Kreis der Feuerwehrleute ein und hielten das Tuch fest.
Neben mir stand ein etwas älterer Feuerwehrmann. Er blickte sich um und überzeugte sich, dass kein Außenstehender in der Nähe war. Dann flüsterte er mir zu: „Also mein Junge, jetzt pass mal gut auf. Wenn der springt und ganz kurz vor dem Tuch ist, dann lässt du los.“ Ich blickte ihn verwirrt an. Er sprach weiter: „Was wir hier machen, ist nur Schauspielerei. Aus der Höhe können wir niemanden halten. Ein Sprungtuch ist nur für Höhen bis 5 Meter geeignet. Solltest du trotzdem festhalten, zerreißt es dich. Lass einfach los, wenn ich loslasse.“
Ich war ziemlich froh, dass es ein Feuerwehrmann schaffte, den Kandidaten zu überreden und mit der Drehleiter heil auf den Boden zu bringen.


(5827)
Share in Facebook

* Aktuelles * (18.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de