Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Verzweifelte Suche
Autor: Bodo Doering
Eingestellt am: 01.08.2006
Seite 9 von 9

Dann bin ich dazugekommen, als Denis auf Helmutchen mit dem Stab eingeschlagen hat. Ich bin sofort dazwischengegangen, aber Helmutchen hat sich nicht mehr gerührt und nicht mehr geschrieen. Denis hat mir gezeigt, wie der Stab, den er in der Hand gehalten hatte wieder in das Seitenteil des Bettchens eingesteckt wird.
Ich habe mich dann um Helmutchen gekümmert und nachgedacht, was ich tun könnte. Mir war aufgefallen, dass Helmutchen nicht mehr schnauf-te. Ich habe dann vorsichtig an Helmutchen gerüttelt, aber der hat sich nicht weiter gerührt. Ich habe vor Schreck auch nicht weiter gewusst, was ich jetzt machen sollte, weil Helmutchen so unbeweglich da lag. Dann habe ich gewusst, dass er tot ist.
Ich hatte jetzt riesige Angst vorm Paul und habe das Kind aus dem Bett genommen und ausgezogen. Es hat sich überhaupt nicht mehr gerührt und nicht mehr geschnauft. Auch um Denis hatte ich Angst, weil ich nicht weiß, was jetzt aus ihm wird, wenn das alles herauskommt. Ich habe Denis zum Spielen in den Hof geschickt und dann Helmutchen schnell in meine Kittelschürze gewickelt, die hing da am Stuhl und dann das Kind im Kleiderschrank versteckt.
Nach drei oder vier Tagen, genau weiß ich das nicht mehr, hat es aber in der Wohnung zu riechen begonnen. Und weil der Paul Hofer wieder von einer Fahrertour zurückkommen würde, habe ich das Kind in den Abort im Hof hineingedrückt und dann viel Wasser nachgegossen. Ich wusste nicht, was ich sonst machen sollte.“ Sie heulte erneut los.
Der Richter hob den Haftbefehl gegen Lisa Kunze auf.
Wenn es Denis in seinem späteren Leben niemand vorgehalten hat, wird er nie wissen, dass er als kleines Kind ein anderes getötet hat.
Als ich am Abend nach Hause kam, stand ich lange am Bettchen meines schlafenden Söhnchens, er atmete ruhig, und er war da.


zurück   1  2  3  4  5  6  7  8  9   
(6336)
Share in Facebook

* Aktuelles * (18.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de