Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
On the road again
Autor: Jörg Schmitt-Kilian
Eingestellt am: 09.07.2006
Seite 2 von 2

Ist der Dealer gesprächig: Festnahmen der Lieferanten.
Einlieferung in den Knast.
„Treffen der Erschöpften“ im Cafe Braun.
Endlich ein kühles Blondes oder auch mehrere.
Du bist überdreht.
Erschöpfungsschlaf, irgendwann, irgendwo.
Immer das gleiche...
...bis zum nächsten Einsatz, der meist nicht lange auf sich warten lässt.
Dann passierte der erste Unfall.
Bei einer Observation geriet ich kurz vor dem Zugriff auf die Gegenfahrbahn.
Frontalzusammenstoß!
Der andere hat nicht überlebt.
Er war auf der richtigen Fahrbahn - aber zur falschen Zeit.
Seit dem tragischen Ereignis finde ich keine Ruhe.
Ich wache nachts schweißgebadet auf und sehe immer das gleiche Bild:
zwei zertrümmerte Autos, aus denen Rauch aufsteigt.
Das blutüberströmte Gesicht des Mannes, der verzweifelt den Namen seiner Tochter ruft.
Dann fällt er auf den nassen Asphalt und steht nicht mehr auf, nie mehr.
Das Geräusch des Körpers, der wie ein gefällter Baum aufschlägt, weckt mich immer wieder aus einem Albtraum, der Wirklichkeit wurde.
Der Arzt sagte, nach drei Monaten würden die Bilder verschwinden.
Er hat sich geirrt.
Die Bilder tauchen immer wieder auf.
Feuchte Hände kündigen die nächste Welle der inneren Erregung an, die den Körper überflutet.
Unsichtbare Münder blasen Luftballons im Bauch auf.
Du hast Angst, dass sie zerplatzen.
Deinen Körper in Stücke zerreißen.
Wie nach einer Bombenexplosion.
Dein Kopf schwankt.
Der Körper dreht sich wie ein Karussell.
Eine unsichtbare Kraft reißt dir den Boden unter den Füssen weg.
Du hast nichts mehr unter Kontrolle?
Warum sage ich du?
Ich, ich hatte nichts mehr unter Kontrolle.
Dabei bin ich bei der Ausbildung darauf getrimmt worden, immer alles unter Kontrolle zu halten.
Kontrollverlust ist das Schlimmste, was einem Polizisten passieren kann – wie einem Trinker.

aus: Schmitt-Kilian: DIE DEALERIN UND DER KOMMISSAR, das Buch zum TV-Film JENNY


zurück   1  2   
(5654)
Share in Facebook

* Aktuelles * (22.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de