Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Bis dass der Tod uns scheidet
Autor: Thomas Angerer
Eingestellt am: 01.07.2006
Seite 2 von 2

Dreihundert Schilling mit einem Post-it „Für den Hausmeister als Dankeschön“.
Eine Schachtel Pralinen mit einem Post-it „Für die Nachbars-Kinder als Zerstörer der Bikini-Figur!“ – Die Nachbarskinder waren namentlich aufgeführt, nur daran kann ich mich nicht erinnern.
Und so lagen da noch einige Sachen, vorbereitet für einen perfekt organisierten Abgang.
Das Schlafzimmer erzeugt noch heute bei mir Gänsehaut, oder vielleicht heute mehr als damals. Jetzt, wo ich selbst verheiratet bin, Kinder habe.
Das Bett war perfekt gemacht. Die Seite, wo wohl sie immer geschlafen hat, war leicht erkennbar. Ihre Hausschuhe standen davor, ein Strauß Blumen auf dem Kopfkissen. Warum schlafen eigentlich die Frauen immer auf der Seite, wo die Schlafzimmertüre ist?
Nachdem die Routine doch wieder Überhand gewinnen musste, irgendwer musste ja die Meldung schreiben, wurde der Abend im Stammlokal beschlossen.
Das Geschenk für meinen Bruder bestand aus einer nicht sehr schönen Karte aus dem Zigarettenladen (in Österreich „Trafik“) und einem hinein gekritzelten Gutschein. Er nahm’s nicht übel. Er ist selbst Polizist und wusste wovon ich redete, als ich ihm die Geschichte erzählte.
Manchmal, in Tag- wie in Nachtträumen, stehe ich vor dem Schlafzimmer des alten Mannes. Ich sehe die Blumen. Ich sehe die Schuhe. Ich spüre die Liebe.


zurück   1  2   
(6573)
Share in Facebook

* Aktuelles * (21.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de