Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Von Landjägern, Funktionswäsche und anderem
Autor: Peter Rieger
Eingestellt am: 03.10.2005
Seite 3 von 5

Einsatzfahrt
Die Damen beschlossen, ihre zur Hochzeit bekommenen Schnellkochtöpfe aufzurüsten und mit Einsätzen zu versehen. Deshalb unternahmen sie eine Fahrt in die Heimatstadt derselben, um beim dortigen Werksverkauf das erforderliche Zubehör zu erwerben. Da sie sich auf der Fahrt angeregt unterhielten, bemerkten sie den Kreisgeschwindigkeitsporträteur nicht, der in einer westlichen Kreisgemeinde seinen Starenkasten an der Straße platziert hatte und die Damenpartie ablichtete. Glückstrahlend kamen sie abends mit den erstandenen Einsätzen zurück und einige Tage später bekam die Fahrerin sogar postalisch mitgeteilt, wann sie wo mit welcher Geschwindigkeit unterwegs waren. Ihr Gatte ist Polizist und so kamen die Damen noch öfter in den Genuss seiner feixenden Feststellungen, dass seine Einsatzfahrten billiger seien.

Einsatzorte
Erstmals nach der Schule traf sich die alte Klasse wieder. Nach dem Aufwärmen und Beschnuppern wollte man natürlich wissen, in welche Branchen es die Einzelnen verschlagen hatte. Viele von uns waren in der Gegend geblieben, hatten etwas gelernt, Familie gegründet, waren zufrieden, hatten aber ein relativ unspektakuläres Dasein gefristet. Einer jedoch war in der Großstadt zur Berufsfeuerwehr gegangen. Er erzählte viel, vor allem, dass er dafür ausgebildet sei, an Einsatzstellen, an die sich keiner mehr heranwage, zu agieren. Der andere Exot war Frauenarzt geworden – in der Schule hatten wir immer gedacht, er wisse nicht, dass es zweierlei Leute gibt. Aber der alte Fuchs hatte schon damals von uns gelernt. Das was uns vom Lernen abhielt, machte er zu seinem Broterwerb. Die beiden waren natürlich bei den anwesenden Damen Hähne im Korb, während mein alter Nebensitzer und ich, beide von der Heimatfront, uns still zuprostend, abseits saßen.
Man muss auch nicht an jeder Einsatzstelle gewesen sein.

zurück   1  2  3  4  5   weiter
(5870)
Share in Facebook

* Aktuelles * (24.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de