Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Von Landjägern, Funktionswäsche und anderem
Autor: Peter Rieger
Eingestellt am: 03.10.2005
Seite 4 von 5

Funktionswäsche
Eigentlich hat doch jede Wäsche einfach so schon ihre Funktion, vermutlich also wieder so eine verkaufsfördernde Namensgebung - oder geht es hier um Zusatzfunktionen?
Die erste Zusatzfunktion, die mir von einem Wäschestück bekannt wurde, war die der schwarzen Rose auf einem weißen Herrenhemd. Ihre Funktion begann mit ihrer Unsichtbarkeit - sah man sie nicht mehr, war es Zeit, das Hemd zu waschen. So ist die angenehme Zusatzfunktion von Dessous wohl jedermann bekannt, manchmal auch die abschreckende, wenn ich an die großen fleischfarbenen Gerätschaften, die auf dem Jahrmarkt an den Ständen hängen, denke.....
Was ist aber, wenn Funktionswäsche nicht funktioniert? Was nützen mir von außen verschweißte Nähte, wenn die Jacke dann so dicht ist, dass ich sie von innen verschweiße und rieche wie ein Wiedehopf. Oder die Sache mit den tausend Taschen. Praktisch sind sie ja schon, zumindest für den, der wöchentlich eine Himalaya-Expedition hinter sich bringt, für einen Couch-Potato, wie ein Pantoffelheld auf neudeutsch bezeichnet wird, sind sie so sinnvoll wie eine pelzbesetzte Gore-Tex-Sandale. Ich sehe jedes Mal aus wie Tarzan, der sich auf den Brustkorb klopft, wenn ich meinen Hausschlüssel suche. Mein Bekannter erstand kürzlich eine Outdoor-Jacke, die so bunt war, dass die Fliegen tot von der Wand fielen, er wäre also in jeder Lawine noch für den kurzsichtigsten Hubschrauberpiloten findbar gewesen, ein entsprechender Piepser war sowieso eingebaut. Jetzt wird mir auch die Wiedehopf-Funktion klar - könnte ja mal sein, dass ein Suchhund leicht verschnupft ist.

GPS oder Navigation für Arme
Neulich durchfuhr ich wieder die dunklen Pfade des Bregenzerwaldes und stand plötzlich vor einem Navigationsproblem.
Während ja heutzutage nahezu jeder Kleinhuster fernöstlicher Provenienz mit einem Satellitennavigationssystem ausgestattet ist, hatte ich das in meinem Fahrzeug befindliche, einfachere System zu konsultieren.
Ich nahm es also mittels Sprachsteuerung in Betrieb, indem ich in Richtung Beifahrersitz sagte: „Hol bitte die Karte aus dem Handschuhfach“.
Mein GPS schaltete sich sodann in Stufe eins ein: Geliebte Partnerin Stutzt...
Zögerlich nahm das System in Stufe zwei dann seine Arbeit auf:
Gattin Probiert Suchen...
Nach einigen Augenblicken, als ich per eindringlicher Sprachsteuerung das System zu schnellerer Suche mahnte und auch noch den Sprachbefehl für richtigherumes Kartenhalten nachsandte, bekam ich als dritte GPS-Stufe die folgende – und endgültige - Systemauskunft: Gatte Probiers Selber.....

zurück   1  2  3  4  5   weiter
(5866)
Share in Facebook

* Aktuelles * (22.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de