Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Opfer
Autor: Peter M. Schmid
Eingestellt am: 25.04.2005
Eine ruhige Nacht. Plötzlich kommt der Funkspruch. Ein Mann bei einer Schießerei im Nachbarrevier verletzt. Zwei Täter sind geflüchtet.
Wir fahren zur Unterstützung an den Tatort und fragen nach weiteren Anweisungen.
Eine Gasse schaffen – für den Rettungswagen mit Polizeieskorte!
Es steht schlecht um den Verletzten. Eile ist geboten!
Mit Blaulicht fahren wir bis kurz vor das Krankenhaus, dann drehen wir ab und beteiligen uns an der Suche nach dem Täter und seinem Begleiter.
Wenige Minuten später: Die Männer wurden gesichtet. Wir sind ganz in der Nähe. Bei unserem Eintreffen sind zwei Streifenwagen dort, die Männer liegen bereits am Boden.
Perfekt !
Als wir einige Tage später wieder im Dienst sind unterhalten wir uns. Wie es wohl dem Opfer geht? Wir fragen nach. Immer noch sei die Lage ernst, heißt es.
Wieder ein paar Tage später werden wir zu Streitigkeiten geschickt. Ein Mann soll seine Freundin verprügelt haben und die Wohnung nicht verlassen.
Auf unser Klingeln öffnet sie mit verheulten Augen die Tür. Sie hat Angst und wurde offensichtlich geschlagen.
Im Wohnzimmer sitzt ein Mann. „Was wollt ihr denn hier?“ ist sein erster, aggressiver Satz. Wir schildern ihm die Lage und seine Möglichkeiten sehr deutlich. Zähneknirschend gibt er nach und steht auf.
„Ich bin doch gerade erst erschossen worden“, meint er dann und zieht sein Hemd nach oben, ein dicker Verband kommt zum Vorschein.


(5779)
Share in Facebook

* Aktuelles * (24.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de