Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Ente gut - alles gut
Autor: Herbert Hoppe
Eingestellt am: 22.03.2004
Seite 2 von 2

Nun wurde in Blitzeseile recherchiert:
Im Innenhof der AHu hatte eine Ente gebrütet. Am frühen Morgen waren die Jungen geschlüpft und die Entenmutter war mit ihrer Familie in nasse Gefilde gezogen – dabei musste sie das arme Entlein verloren haben. Und so einsam und verlassen hatte es dann der Beamte entdeckt. Alles weitere war bekannt. Aber wo war die Entenfamilie hingezogen?!
Man fragte hier, fragte dort, telefonierte … und erhielt schließlich einen „dienlichen Hinweis“ von den Damen des Reinigungspersonals:
Die Entenmutter war frühmorgens von ihnen aus dem Innenhof herausgelassen worden und hatte schnurstracks das BePo-Gelände verlassen. „Wo?? In welche Richtung???“
Zum Hintertor hinaus zu einer alten Kieskuhle, wohl 500 Meter entfernt.
Alle Beamten, die im Geschäftszimmer waren, hatten den gleichen Gedanken – das Entlein musste zu seiner Familie gebracht werden.
Der Chef und ein weiterer Beamter nahmen sich kurzerhand eine Viertelstunde „dienstfrei“ und das Entlein wurde, aufgeregt piepsend und im Karton umherhüpfend, zur nämlichen Kieskuhle „verfrachtet“.
Als die Beamten sich dem Gewässer näherten, sahen sie schon von weitem eine Entenfamilie sich im Schutz einer kleinen Bucht tummeln. War es die richtige???!!!
Das kleine Entlein wurde an der Böschung vorsichtig aus dem Karton gesetzt, purzelte hinunter, plumpste ins Wasser … und paddelte dann laut piepsend auf die anderen Enten zu.
Die Entenmutter blickte sich – das Piepsen hörend – suchend um, und dann – husch, husch – drängelte sich der Neuankömmling zwischen die anderen Entenkinder … und war nicht mehr von ihnen zu unterscheiden.
Die beiden Beamten grinsten sich an: „Polizeiliche Gefahrenlage bewältigt!“
Und sicherlich war auch das kleine Entenkind froh, wieder bei seiner Familie zu sein.
Es stimmt schon: Geteilte Freude ist doppelte Freude!!!


zurück   1  2   
(5918)
Share in Facebook

* Aktuelles * (18.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de