Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Unser Gästebuch

Neuen Eintrag ins Gästebuch schreiben


(31)
Am 24.11.2003 um 01:12 Uhr schrieb jens mayer aus ulm (mayerjen@pdul.bwl.de):

hallo volker,
die präsentation gefällt mir immer besser. man merkt dein engagement.

c.u. jens


(30)
Am 20.11.2003 um 14:03 Uhr schrieb Stephanie Inhuber aus München (stephanie.inhuber@web.de):

Gratulation, die Seite ist echt gelungen! Sind sehr viel nette Gedichte dabei, aber meine Mama ist einfach die Beste (auch wenn es wohl sehr subjektiv betrachtet ist)! Wünsche den Poeten gewinnbringende Inspirationen bei den nächsten Gedichten und im Dienst viel Durchhaltevermögen und Erfolg! Macht weiter so! Gruß, Stephanie


(29)
Am 15.10.2003 um 22:33 Uhr schrieb Mag. Markus Ploner aus Innsbruck (marplo@gmx.net):

Nachdem ich heute von diesen Seiten erfahren habe, musste ich gleich mal "reinschauen" - das Projekt ist hochinteressant. Eine total tolle Idee, abseits des Üblichen und ich freue mich, das nächste mal mit etwas mehr Zeit reinzuschmökern! Alles Gute, Markus


(28)
Am 13.09.2003 um 20:36 Uhr schrieb Michael Herr aus Maulbronn (Mitch51@web.de):

Hallo Volker,
wie heute mittag versprochen, habe ich nun in Deine Web-Site hinein geschaut. Hat mich nicht überrascht, daß Du sie profimäßig hingebracht hast. Und ansonsten ist sie auch wirklich interessant, werde sie im Auge behalten.
Gruß
Micha


(27)
Am 31.08.2003 um 10:04 Uhr schrieb Gerd Möller aus 74189 Weinsberg (moeller1gerd@aol.com):

Lieber Kollege Volker Uhl,


am 30.8.2003 ist in der "Heilbronner Stimme" der Zeitungsartikel über die "POLIZEI-POETEN" erschienen.

Ich habe mir selbstverständlich sofort deine Homepage angesehen . Sie ist Spitze. Deine Idee,
ein Buch mit Polizeigeschichten herauszubringen, das finde ich auch sehr gut.

Ich wünsche dir hierfür viel Erfolg. Das Buch wird
in der Öffentlichkeit dann hoffentlich für mehr Wertschätzung und Verständnis des Polizeiberufes
werben.

Viele Grüße von Gerd .......

URL:http://home.feierabend.com/blumenbank



(26)
Am 13.08.2003 um 16:29 Uhr schrieb Detlef Falkenhain aus Kassel (DFalkenhain@onlinehome.de):

Mir wurde dieser Link durch eine gute Freundin, die mittlerweile schon selber hier veröffentlicht hat, übermittelt. Ich muss schon sagen, echt beeindruckend was hier veröffentlicht worden ist und wie diese Seite gestaltet wurde.

Wir hatten einmal bei der Polizei in Hessen im Intranet eine eigene Nische, in der viele von uns ihre Gedichte, sei es Lyrik oder Prosa gewesen, veröffentlicht haben. In dieser Zeit habe ich selber angefangen zu schreiben. Ich würde mich freuen, wenn ich an dieser Stelle das eine oder andere Gedicht veröffentlichen darf - auch wenn die Themen nicht unbedingt polizeibezogen sind.
Vielleicht findet ja der Eine oder Andere aus der schreibenden Zunft in Hessen ebenfalls den Weg nach hier.

Bis dahin - macht weiter so und viele Grüße


LYNX ( unter diesem Pseudonym habe ich in Hessen geschrieben )


(25)
Am 14.07.2003 um 22:22 Uhr schrieb P. Geisendorf aus Hamburg (petra@geisendorf-palettenhandel.de):

Das ist aber eine sehr gut und professionell gemachte Seite hier !
Zum Thema öffentlicher Dienst gibt es ja leider selten etwas Brauchbares oder Neues.

Ich habe jetzt ein Buch über die Freuden und Leiden mit den hergebrachten Grundsätzen des Berufsbeamtentums gelesen, sehr empfehlenswert und einfach komisch. Da hat sich offenbar ein echter Beamter über Frauenbeauftragte, Suchtbeauftragte, seltsame Beförderungen und lächerliche Hierarchien lustig gemacht. Das Ganze spielt in einem Hamburger Amt, ich fand es ziemlich lesenswert. Und die Polizei kommt gut weg ;-)
Es gibt - wohl angesichts der bevorstehenden Besoldungskürzungen - im Internet eine kostenlose Leseprobe bei http://www.karawane-des-grauens.de/ Hoffentlich funktionieren Eure Ämter hier besser ;-)

Viele Grüße !


(24)
Am 06.07.2003 um 15:21 Uhr schrieb Iris Day aus Wiesbaden, Hessen, Deutschland (iris.day@polizeitrainer.de):

Beim Lesen des Textes „Was mach ich nur hier?“ von Kollegin Maike ist mir ein Schauer über den Rücken gelaufen und ich habe eine Gänsehaut bekommen.

Ich finde, sie hat die Gefühle bei solchen gewaltsamen Demos voll zutreffend ausgedrückt – besser hätte man es nicht machen können…

Ich kenne diese Gefühle auch genau, war selber mehrfach bei Castoren, 1.Mai-Steinigungen, Grenzcamps und ähnlichen Veranstaltungen…

Danke für die Verbundenheit, die ich beim Lesen empfunden habe – die mich hat spüren lassen: wir sind nicht allein – weder in der Demo, noch mit unseren Gefühlen… dabei und danach!

Liebe Grüße, Iris
------------------------------------------
www.polizeieinsatzstress.de


* Aktuelles * (20.11.2017)
News:

Neue Texte:
Himmelfahrtskommando (T. Knackstedt)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de